"Kater Gismo und der Hühnerdieb" >

Mein Kinderbuch "Kater Gismo und der Hühnerdieb" ist am 10.03.2015 im Verlag BoD erschienen (BoD – Books on Demand, Norderstedt, nähere Informationen finden Sie unter www.BoD.de)

Die ISBN lautet: 978-3-7347-6131-7

Altersempfehlung: ab 7 Jahre

Hier dazu der Klappentext:

"Hallo du, ich bin Gismo, ein kleiner Kater. In dieser Geschichte muss ich einen Hühnerdieb fangen. Mit meinem Katerfreund Dorian und den anderen Helfern aus meinem Dorf suche ich das Huhn Isabel. Werden wir sie finden und retten können? Also wenn du uns bei unserer Suche helfen willst, und keine Angst im dunklen Wald hast, dann komm mit uns mit.
Der kleine Kater Gismo und seine Freunde erleben spannende Abenteuer bei der Suche nach dem Huhn Isabel, die über Nacht vom Hühnerhof verschwunden ist. Eine kleine Geschichte die mit spaßigen Dialogen und Bildern für Lebendigkeit und besondere Nähe zum Geschehen sorgt. Detailreiche Beschreibungen erschaffen ein besonders plastisches Bild vor dem inneren Auge des Lesers.
Fazit:
Für Kinder und jung gebliebene Erwachsene sehr Empfehlenswert."

Hier die Vorschau des Buchcovers:




Und hier ist der Link zum Bestellformular bei Amazon ...

Das Buch "Kater Gismo und der Hühnerdieb" bei BoD ...

Diese Onlineshops führen mein Buch ebenfalls ...

Mein Kinderbuch "Kater Gismo und der Hühnerdieb" ist auch als E-Book erhältlich:


Das E-Book erscheint mit der ISBN 978-3-7386-9859-6 und wird zum Verkaufspreis von 2,49 EUR angeboten.

Leseprobe:

"...
Wo könnte der Hühnerdieb mit Isabel hin gelaufen sein?" fragten sich die beiden Kater und schauten sich die Umgebung an. Das er mit dem Huhn hier herüber gesprungen war, das war fast sicher, auch wenn es an der Kiste keine Federn gab. "Durch das Dorf wird er nicht gelaufen sein. Da bleibt nur der Waldrand an der anderen Seite." sagte Gismo und schaute in diese Richtung.

Die beiden Kater verabschiedeten sich von Hans und machten sich auf den Weg zum Waldrand. Nach einer Weile fand Dorian wieder eine Feder. Sie sah genau so aus wie die am Fass, es musste eine von Isabel sein. Sie hatten die Spur gefunden. Aller paar Meter lag nun eine Feder und sie brauchten der Spur nur folgen.

Unmittelbar vor dem Waldrand gabelte sich der Weg und die Federn lagen nun nicht mehr da. "Wohin nun?" fragte Dorian und Gismo schaute erst in die eine und dann in die andere Richtung. Welcher Weg war der richtige? Gismo zeigte einfach nach links und sagte "Wir versuchen es erst mal dort lang." "Von zwei Wegen ist einer immer der falsche." sagte Dorian und dann gingen sie zusammen auf den Waldrand zu.

Sie bemerkten nun eine Tatzenspur vor sich und beschlossen dieser Spur zu folgen. Die Abdrücke der Tatzen waren etwas so groß wie die von Gismo, sahen aber anders aus. "Wie ein kleiner Hund." sagte Dorian und Gismo nickte. "Mal sehen wohin sie uns führt." sagte er und lief immer tiefer in den Wald hinein.

..."