"Kater Gismo und das Lämmchen" >

Mein Kinderbuch "Kater Gismo und das Lämmchen" ist am 29.03.2016 im Verlag BoD erschienen (BoD – Books on Demand, Norderstedt, nähere Informationen finden Sie unter www.BoD.de)

Die ISBN lautet: 978-3-8370-4400-3

Altersempfehlung: ab 7 Jahre

Hier dazu der Klappentext:

"Hallo du, mein Name ist Gismo und ich bin ein kleiner, weißer Kater. Hast du auch schon mal davon gehört, dass man doch Schäfchen zählen soll, um besser einzuschlafen?
In dieser neuen Geschichte müssen auch wir, das bin ich und mein Katerfreund Dorian, Schäfchen zählen, aber wir dürfen nicht dabei einschlafen, denn eines fehlt und wir müssen es finden. Zusammen mit dem Hütehund Kasimir machen wir uns auf die Suche.
Werden wir das Lämmchen finden? Komm doch einfach mit."

Hier die Vorschau des Buchcovers:



"Kater Gismo und das Lämmchen" bei BoD:
http://www.bod.de/buch/uwe-goeritz/kater-gismo-und-das-laemmchen/9783837044003.html

"Kater Gismo und das Lämmchen" bei Amazon:
http://www.amazon.de/Kater-Gismo-das-L%C3%A4mmchen-Goeritz/dp/3837044009

Diese Online-Shops führen mein Buch ebenfalls:

http://www.bookbutler.de/compare?isbn=978-3-8370-4400-3

Mein Buch "Kater Gismo und das Lämmchen" ist auch als E-Book erhältlich:


Das E-Book erscheint mit der ISBN 978-3-7412-1958-0 und wird zum Verkaufspreis von 2,49 EUR angeboten.

Leseprobe:

" ... Unten war von dem Grün der Wiese am Seeufer fast nichts mehr zu sehen. Nur das weiße Fell der Schafe sah der kleine Kater. Da blieb ihm vor Staunen das Mäulchen offen stehen. „Das müssen hunderte sein!“ sagte Gismo. „Wollen wir die mal zählen?“ fragte Dorian „Nein, lieber nicht. Sonst schlafe ich noch ein.“ antwortete Gismo und schaute in das fragende Gesicht seines Freundes. „Wieso? Was hat den Schafe zählen mit Schlafen zu tun?“ fragte er und Gismo legte ihm die Pfote auf die Schulter.

„Das ist so eine Redensart der Menschen.“ begann er zu erzählen „Wenn die abends nicht einschlafen können, dann sagen die Menschen, dass sie Schäfchen zählen müssen.“ setzte er fort „Aber ist das nicht zu viel Lärm, wenn man all die mähenden Schafe in die Wohnung lässt? Wie soll man denn da einschlafen? Und erst der Hütehund! Ich könnte da sicher nicht in meinem Körbchen liegen und schlafen, bei dem Gewimmel um mich herum!“ entgegnete Dorian und legte seinen Kopf auf das Pfötchen.

„Ich denke mal, dass sich die Menschen das nur vorstellen. Für die sieht ein Schaf aus wie das andere. Die Menschen sehen nur mit ihren Augen. Nicht wie wir mit all unseren Sinnen. Für mich ist jedes anders. Selbst auf diese Entfernung.“ antwortete Gismo und zeigte wieder nach unten. „Und was hat das dann mit dem Einschlafen zu tun?“ fragte Dorian, dem schon fast die Augen zufielen. „Für meine Menschen ist das Zählen eine monotone Tätigkeit. Und das macht sie Müde. Ein Schaf, zwei Schafe, drei Schafe ...“ Gismo hörte das Schnarchen seines Freundes, der bei der Aufzählung eingeschlafen war und er legte sich daneben.

Die Hummeln brummten weiter um seinen Kopf, aber er ließ sich davon nicht stören. Es war ein so schöner Frühlingstag und da musste man einfach die Sonne und die warme Luft genießen. Er legte seinen Kopf auf die Vorderpfötchen und schaute auf die Schäfchen herunter und nun hatte er auch das Gefühl, beim Zählen langsam einzuschlafen. Nur der Hütehund, der immer um die Herde herum lief, störte seine Aufmerksamkeit. Einmal rechts herum, einmal links herum, sauste der Hund immer außen um die Schafe. Ohne Rast und Ruh. Gismo wurde schon vom bloßen zusehen schwindelig. ..."